Sie sind hier:
  • Diversity
  • ikö- und Diversity-Multiplikator*innen und interkulturelles Mentoring

Qualifizierungsreihe für Diversity-Multiplikator*innen

Sensibilisieren und Kompetenzen der Beschäftigten der Freien Hansestadt Bremen erweitern

You Tube, png, 4.4 KB

Ausgewählte Beschäftigte der Bremer Verwaltung werden in einer modularen Basisqualifizierung zu Diversity-Multiplikator*innen ausgebildet. Dieser Lehrgang wird in Kooperation mit der Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen (wisoak) durchgeführt. Das Projekt wird gefördert durch das bundesweite IQ Netzwerk/RKW Bremen. 50 Verwaltungsmitarbeitende wurden zu Multiplikator*innen zwischen 2015 und 2018 ausgebildet.

Erfahren Sie mehr über die Bremer Multiplikator*innen-Ausbildung „Diversity Management“ am Beispiel der Stadtbibliothek Bremen, der Polizei Bremen, des Aus- und Fortbildungszentrums und des Stadtteilmanagements Schweizer Viertel und folgen Sie diesem diesem Video!

Interkulturelles Mentoring

Chancengleichheit in der beruflichen Entwicklung sicherstellen

Senatspressestelle: Feierlicher Auftakt des Mentoring-Programms im Bremer Rathaus, jpg, 6.0 KB
Senatspressestelle: Feierlicher Auftakt des Mentoring-Programms im Bremer Rathaus

Mit Mentoring haben wir im bremischen öffentlichen Dienst gute Erfahrungen gemacht. Deshalb gab es von 2018/2019 das erste Mentoring Programm für Nachwuchskräfte mit Migrationshintergrund.

Erfahrene Führungskräfte wurden zu Mentor*innen und begleiteten ihre Mentees für circa ein Jahr auf ihrem Entwicklungs- und Karriereweg und haben ihr Erfahrungswissen geteilt. Dazu trafen sich Mentor*in und Mentee regelmäßig zu vertraulichen Gesprächen unter vier Augen und nahmen gemeinsam an begleitenden Veranstaltungen teil. Nach Abschluss des ersten Durchlaufes, werden für die Mentees - unter anderem zwecks Netzwerkarbeit - auch weitere Workshop-Angebote gestaltet.