Sie sind hier:
  • Ausbildung

Ausbildungsplatzgarantie

Gefördert durch den Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen aus Mittel des Europäischen Sozialfonds

Gefördert durch den Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen aus Mittel des Europäischen Sozialfonds, PNG, 30.7 KB

„Das Aus- und Fortbildungszentrum für den bremischen öffentlichen Dienst beteiligt sich durch die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen an der Umsetzung des Beschäftigungspolitischen Aktionsprogramms (BAP) des Landes Bremen.

Dieses Angebot richtet sich insbesondere an junge Menschen bis zum Alter von 25 Jahren, denen es aus eigener Kraft nicht gelungen ist, einen Ausbildungsplatz zu finden.

Die Jugendberufsagentur berät und orientiert die Interessierten und spricht bei einer Eignung eine Empfehlung für das Landes-Ausbildungsprogramm aus.“

Informationen zu den Förderungsregel finden Sie unter:

https://www.esf-bremen.de/sixcms/media.php/13/Ib_C1_1_6_Ausbildungsplaetze_V2_180517.pdf

Allgemeine Informationen

Ausbildung im bremischen öffentlichen Dienst - wie sieht das eigentlich aus?

Im Referat "Berufliche Ausbildung und Praktika" des AFZ wird Ausbildung in zwei verschiedenen Schwerpunktbereichen organisiert:

Zum einen wird hier der Nachwuchs für die allgemeine Verwaltung ("Verwaltungsfachangestellte/-r" und "Verwaltungsinspektor/in / Duales Studium "Public Administation") und im Sektor der Sozialpädagogik und der Sozialarbeit ("Sozialinspektor/in / "Soziale Arbeit Dual")ausgebildet.
Zum anderen koordiniert das Referat die Ausbildung in mehr als 30 verschiedenen anerkannten Ausbildungsberufen (pdf, 669 KB) – im IT-Bereich, in kaufmännischen Berufen, technischen und gewerblichen Berufen, aber auch im Medien- und medizinischen Bereich. Die praktische Ausbildung erfolgt in diversen Dienststellen, Laboren und Einrichtungen des bremischen öffentlichen Dienstes.

Bremen ist eine weltoffene und tolerante Stadt, in der Menschen aus den verschiedensten Herkunftsländern leben. Wir möchten, dass sich diese kulturelle Vielfalt auch unter unseren Auszubildenden widerspiegelt. Kompetenzen, wie z.B. Mehrsprachigkeit und Erfahrungen aus anderen Kulturkreisen sind bei uns gern gesehene Attribute. Ganz gleich in welchem Ausbildungsberuf - wir freuen uns auch sehr über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für mehr Informationen steht Ihnen das Ausbildungsteam des Aus- und Fortbildungszentrums gern zur Verfügung.

Bremen macht jungen Geflüchteten ein Angebot!

Bis zu 250 Plätze im Rahmen einer Einstiegsqualifizierung

Der Senat der Freien Hansestadt Bremen sowie die Handwerkskammer
und Handelskammer sehen sich in der Verantwortung,
insbesondere für junge Geflüchtete eine nachhaltige berufliche
Perspektive zu schaffen. Deshalb ist das spezielle Programm
„Zukunftschance Ausbildung“ erneut aufgelegt worden.

Nähere Informationen finden Sie hier