Sie sind hier:
  • Beratung

Zukunft.Bewegen

Wir können die Zukunft nicht vorhersehen und das ist gut so. Wir können jedoch Zukunft bewusst bewegen. Wir unterstützen Sie in der Weiterentwicklung Ihres Verantwortungsbereichs. Mit welchen Entwicklungen rechnen Sie? Was bedeuten diese Entwicklungen für die Fachinhalte? An welchen Stellen könnten Arbeitsprozesse, Arbeitsweisen wie verändert werden? Wie kann die interne Zusammenarbeit gestärkt werden? Wie kann die Kooperation mit anderen Akteuren weiterentwickelt werden, um mehr Wirkung z.B. in den Stadtteilen zu erreichen? …

Wir unterstützen Sie darin, Themen und Fragen zu bewegen und Antworten zu finden, indem wir:

Veränderungsprozesse Emotionale Phasen + Situationen , png, 132.2 KB
Eigene Darstellung in Anlehnung an: Tschönhens, Alfred: Veränderungsprozesse Emotionale Phasen + Situationen (in Anlehnung an die Modelle von Kurt Levin u. a.)

Veränderung ist zum integrativen Bestandteil des Verwaltungshandels geworden. In vielen Ressorts werden Organisationsstrukturen verändert, Prozesse optimiert, neue Kooperationsformen erarbeitet und bestehende verbessert, um die Verwaltung zukunftsgerecht aufzustellen.

Veränderungen sind häufig mit einem hohen Maß an Verunsicherung auf Seiten aller Beteiligten verbunden. Deshalb gilt es, Veränderungsprozesse kommunikativ und beteiligungsorientiert und gleichzeitig effizient zu gestalten. Einen wesentlichen Erfolgsfaktor für das Gelingen stellt dabei professionelles Projektmanagement dar.

Wir begleiten/moderieren Veränderungsprojekte von der Auftragsklärung über die Prozessgestaltung bis zur Umsetzung. Wir beraten als Sparringspartner*innen auch Projektverantwortliche bei der Planung/Gestaltung und Durchführung von Veränderungsprozessen zu Beginn oder zwischendurch zur Nachsteuerung.

Personalentwicklungskonzept der Senatorin für Finanzen  (2014), png, 15.2 KB
Personalentwicklungskonzept der Senatorin für Finanzen (2014)

Führung ist nicht mehr das, was sie mal war. Anforderungen an und das Selbstverständnis von Führungskräften befinden sich im Wandel. Führungskräfte sind verantwortlich für die Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter*innen und ihres Verantwortungsbereiches. Sie vertreten diesen nach außen und innerhalb der Verwaltung. Sie steuern das Alltagsgeschäft. Und sie tragen Verantwortung für sich selbst und ihre eigene Weiterentwicklung.

Über das Fortbildungsprogramm der Senatorin für Finanzen (pdf, 4.8 MB), jedoch zunehmend auch in ressortspezifischen Maßnahmen werden Führungskräfte geschult.

Wir unterstützen Führungskräfte darüber hinaus bei der Übernahme ihrer Führungsfunktion, bieten kollegiale Beratungsgruppen an, damit die Herausforderungen des Führungsalltags besser bewältigt werden können und sind Sparringspartner*innen in Einzelgesprächen zur Selbstreflektion und Gestaltung des Führungsprozesses.

Eigene Darstellung in Anlehnung an: Tuckman, Bruce: Developmental sequences in small groups., png, 99.1 KB
Eigene Darstellung in Anlehnung an: Tuckman, Bruce: Developmental sequences in small groups.

Die Reflexion der Arbeit in Teams kann sinnvoll sein, um die Verständigung und Zusammenarbeit zu fördern, die Arbeitsprozesse zu überdenken sowie bereits gemeinsam getroffene Vereinbarungen nachzujustieren. In Workshops zur Teamentwicklung kann es daher beispielsweise auf der strukturellen Ebene um die Klärung von Zielen und Aufgaben gehen. Hilfreiche Kommunikations- und Kooperationsformen zwischen den Teammitgliedern können erarbeitet werden. Auch die Auswirkungen von organisatorischen und/oder personellen Veränderungen in Teams können Thema sein.

Die Teammitglieder können mit der Unterstützung durch eine externe Moderation eine Standortbestimmung vornehmen und gegenseitige Erwartungen klären. Ideen zur Veränderung der bestehenden Kommunikations- und Kooperationsstrukturen können entwickelt werden. Darüber hinaus können Reizthemen oder Störungen identifiziert und Lösungen oder Perspektiven im Umgang damit erarbeitet werden.

Wir unterstützen Sie methodisch bei der Planung und Durchführung von Workshops zur Teamentwicklung.

Moderationsmaterialien, jpg, 12.2 KB
Moderationsmaterialien

Die Themen, Aufgaben und Herausforderungen, die die Verwaltung bewegen, sind oft vielschichtig. Die Expertisen unterschiedlicher Mitarbeiter*innen und das gemeinsame Entwickeln von Lösungen sind gefragt. In moderierten Workshops werden zeitlich begrenzt konzentriert die verschiedenen Blickwinkel gehört und diskutiert. Damit das gut gelingen kann, übernimmt ein*e Moderator*in die Steuerung dieses Arbeitsprozesses. So können auch Führungskräfte mitdiskutieren und Lösungen mitentwickeln.

Mögliche Einsatzbereiche sind Strategieklausuren, Jahresklausuren und Workshops zu einzelnen Themen wie z.B. Konkretisierung der Umsetzung neuer Gesetze, Projekt-Audits, Weiterentwicklung von Kooperationsbeziehungen.

Wir beraten Sie und konkretisieren mit Ihnen die Zielsetzung eines Workshops. Wir planen, moderieren und sichern die Ergebnisse.

Wir bieten auch Qualifizierungen im Rahmen des Fortbildungsprogramms der Senatorin für Finanzen (pdf, 4.8 MB) an.

Wir sind gut vernetzt mit anderen Beratungseinheiten der Freien Hansestadt Bremen.

Wir verstehen Sie als Experten*innen für ihre Themen und Lösungen. Und uns als Expert*innen für den Weg der Lösungsfindung. Gerne bringen wir auch unsere fachspezifischen Kompetenzen und Erfahrungen ein.

Zusammen mit unseren Kollegen*innen aus dem Aufgabenfeld Diversity ist unser Team vielfältig. Wir kennen den bremischen öffentlichen Dienst und wir kennen die Privatwirtschaft und Non-Profit Organisationen. Wir bringen unterschiedliche Qualifikationen und Berufsbiographien mit. Wir haben eigene Führungserfahrung im Team.