Sie sind hier:
  • Diversity
  • ikö- und Diversity-Multiplikator*innen und interkulturelles Mentoring

Qualifizierungsreihe für Diversity-Multiplikator*innen

Sensibilisieren und Kompetenzen der Beschäftigten der Freien Hansestadt Bremen erweitern

You Tube, png, 4.4 KB

Ausgewählte Beschäftigte der Bremer Verwaltung werden in einer modularen Basisqualifizierung zu Diversity-Multiplikator*innen ausgebildet. Dieser Lehrgang wird in Kooperation mit der Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen (wisoak) durchgeführt. Das Projekt wird gefördert durch das bundesweite IQ Netzwerk/RKW Bremen. 50 Verwaltungsmitarbeitende wurden zu Multiplikator*innen zwischen 2015 und 2018 ausgebildet.

Erfahren Sie mehr über die Bremer Multiplikator*innen-Ausbildung „Diversity Management“ am Beispiel der Stadtbibliothek Bremen, der Polizei Bremen, des Aus- und Fortbildungszentrums und des Stadtteilmanagements Schweizer Viertel und folgen Sie diesem diesem Video!

Interkulturelles Mentoring

Chancengleichheit in der beruflichen Entwicklung sicherstellen

Senatspressestelle: Feierlicher Auftakt des Mentoring-Programms im Bremer Rathaus, jpg, 6.0 KB
Senatspressestelle: Feierlicher Auftakt des Mentoring-Programms im Bremer Rathaus

Mit Mentoring haben wir im bremischen öffentlichen Dienst gute Erfahrungen gemacht. Deshalb gibt es seit April 2018 ein Mentoring Programm für weiblichen und männlichen Nachwuchskräften mit Migrationshintergrund.

Erfahrene Führungskräfte werden zu Mentor*innen und begleiten ihre Mentees für circa ein Jahr auf ihrem Entwicklungs- und Karriereweg und lassen sie an ihrem Erfahrungswissen teilhaben. Dazu treffen sich Mentor*in und Mentee regelmäßig zu vertraulichen Gesprächen unter vier Augen und nehmen gemeinsam an begleitenden Veranstaltungen teil.