Sie sind hier:

Tipps und Tricks zu Excel

Neue Funktion - Modus oder Modalwert

- Version 2010 -

Der Modus oder Modalwert liefert den am häufigsten vorkommenden Wert in einer Reihe von Zahlen. Er gehört ebenfalls zu den Mittelwerten. In Excel 2003 hieß diese Funktion Modalwert. Sie steht in Excel 2010 aus Kompatibilitätsgründen zur Verfügung und ist im Ergebnis identisch mit der neuen Funktion Modus.einf.

Modus.einf

Modus.einf liefert immer dann ein Ergebnis, wenn es einen Wert mindestens zweimal gibt. Gibt es keinen Wert zweimal, liefert die Funktion #NV (nicht vorhanden).

Im Beispiel liefert die Funktion =MODUS.EINF(B2:B35) als Ergebnis 25,50 €. Dieser Wert kommt viermal vor.

Modus.vielf

Modus in der Kompatibilitätsversion, JPG, 61.5 KB

Der Buchungsbetrag 70 € kommt ebenfalls viermal vor. Wenn Sie wissen wollen, ob ein Wert gleich oft vorkommt, benutzen Sie die Funktion Modus.vielf.

Markieren Sie einen vertikalen Ergebnisbereich (im Beispiel D3 bis D5). Geben Sie die Funktion ein. Markieren Sie den Bereich B2 bis B35. Die Funktion müssen Sie nun mit der Tastenkombination STRG + SHIFT + RETURN abschließen, da es sich um eine Matrixfunktion handelt.

Modus mit mehreren Werten, JPG, 95.7 KB

Das Ergebnis der Funktion {=MODUS.VIELF(B2:B35)} sieht wie folgt aus:

Ergebnis der Modusberechnung, JPG, 102.6 KB

Der Ergebnisbereich zeigt drei Ergebnisse. Zwei Werte (25,50 und 70), die gleich oft vorkommen. Darüber hinaus gibt es keine Werte die viermal vorkommen. Dieses wird mit dem Ergebnis #NV angezeigt.