Sie sind hier:

Tipps und Tricks zum Umgang mit dem PC / zu Windows

Bildschirmfoto mit dem Snipping-Tool erstellen

- Windows 7 -

Mit dem Programm Snipping-Tool können Sie Elemente des Bildschirms oder den ganzen Bildschirm "fotografieren", d.h. einen Schnappschuss machen.

Wie öffnen Sie Snipping Tool?

Wenn Sie das Programm noch nie aufgerufen haben, wird es wahrscheinlich nicht in der Liste des Startmenüs stehen. Rufen Sie dann das Programm folgendermaßen auf:

Klicken Sie auf den Startbutton und dort auf den Eintrag Alle Programme. Im Ordner Zubehör finden Sie den Eintrag
Snipping Tool Programmaufruf.

Hinweis
Möchten Sie das Programm öfter nutzen, klicken Sie den Programmeintrag mit der rechten Maustaste an und wählen Sie je nach Bedarf
An Startmenü anheften oder An Taskleiste anheften.
Genauere Informationen zu diesem Verfahren finden Sie im Tipp Programmaufrufe an die Taskleiste heften.

Programmfenster Snipping Tool am Anfang, gif, 12.0 KB

Das Fenster des Programms wird geöffnet:

Gleichzeitig wird der Inhalt des Bildschirms blass dargestellt und der Mauszeiger sieht nun so Mauszeiger beim Snipping Tool aus.

Was kann man fotografieren?

Bevor Sie mit dem "Fotografieren" beginnen, können Sie nach Klick auf das Symbol Neu auswählen, ob Sie ein geöffnetes Dialogfeld oder den ganzen Bildschirm erfassen wollen. Zusätzlich gibt es noch die Auswahl Freies Ausschneiden und Rechteckiges Ausschneiden, bei dem Sie mit gedrückter linker Maustaste einen beliebigen Bereich des Bildschirms erfassen können.

Nach dieser Auswahl machen Sie das Bildschirmfoto. Das Element ist nun in der Zwischenablage, wird Ihnen aber auch im Fenster des Programms dargestellt, siehe folgende Abbildung:

Bearbeiten und Nutzen des Fotografierten

Programmfenster mit Bild, gif, 118.5 KB

Aus der Zwischenablage können Sie das Bild in jedem anderen Programm mit Strg und V einfügen.

Im Fenster des Programms können Sie das Bild, bevor Sie es in andere Programme einfügen, noch ein wenig bearbeiten:

  • Mit den Symbolen Stift und Textmarker können Sie Teile hervorheben, wobei Sie über das Dreieck bei Stift noch dessen Farbe verändern können. Ist die Bearbeitung nicht so gelungen, gibt es einen Radiergummi zum Entfernen.
  • Soll das Bild noch einen Rahmen haben, wählen Sie den Menüpunkt Extras, danach Optionen…. Setzen Sie einen Haken bei Freihand des markierten Bereichs nach dem Ausschneiden anzeigen. Die Farbe dieses Rahmens bestimmen Sie bei Freihandfarbe.
  • Wollen Sie das Bild mit diesem Rahmen einfügen, klicken Sie den Menüpunkt Bearbeiten > Kopieren an. Das Einfügen in einem anderen Programm erfolgt wie oben beschriebenen.

Speichern

Das fotografierte Objekt kann als Grafik-Datei mit den Endungen *.gif, *.jpg oder *.png gespeichert werden. Klicken Sie dazu auf das Menü Datei > Speichern unter….

In Outlook verwenden

Im Fenster des Programms gibt es außerdem ein Symbol Ausgeschnittenes senden. Sie haben die Auswahl, es mit E-Mail-Empfänger als Bild in einer Mail zu versenden. Wenn Sie hierbei ein Bild aus einem Browser z. B. dem Internet Explorer gemacht und diese als *.mht-Datei gespeichert haben, wird in der versendeten Mail die Bezeichnung der URL automatisch angefügt.

Das Foto kann aber auch als Anlage einer Mail beigefügt werden, wenn Sie den Eintrag E-Mail-Empfänger als Anlage auswählen.

Snipping von Kontextmenüs oder Startmenü

Es gibt bestimmte Situationen, in denen das Programm wegspringt, bevor Sie "fotografieren" können, z. B. wenn Sie ein Kontextmenü fotografieren möchten. Dann müssen Sie folgendermaßen vorgehen:

Öffnen Sie das Programm, drücken Sie dann die Esc-Taste. Das Programm wird in der Taskleiste abgelegt. Wählen Sie jetzt das Kontextmenü, das Sie aufnehmen möchten und drücken Sie anschließend die Tastenkombination Strg und Druck. Der Bildschirm wird wieder wie oben beschrieben blass dargestellt, Ihr Mauszeiger ändert sich und Sie können "fotografieren". Das weitere Verfahren ist bereits oben beschrieben.