Sie sind hier:

Tipps und Tricks zu Excel

Berücksichtigung von 0-Werten

- bis Office 2003 -

Wenn Sie mit Funktionen arbeiten, hängen die Ergebnisse davon ab, ob in Ihrer Tabelle leere Zellen oder Zellen mit 0-Werten enthalten sind. Zellen mit dem Wert 0 werden bei der Berechnung berücksichtigt, leere Zellen jedoch nicht. Hier werden die Unterschiede am Beispiel der Funktion MITTELWERT erläutert.

Tabelle mit leeren Zellen

Tabelle mit leeren Zellen, gif, 26.2 KB

In dieser Tabelle sind einige Zellen nicht ausgefüllt. Die Formel in F4 MITTELWERT(B4:E4) berechnet die Summe der Zellen B4 bis E4 und teilt das Ganze durch die Anzahl der Zellen, die Werte enthalten, also durch 3.

Tabelle mit Zellen mit dem Wert 0

Tabelle mit Zellen mit dem Wert 0, gif, 25.0 KB

In dieser Tabelle enthalten einige Zellen den Wert 0. Die Formel in F4 MITTELWERT(B4:E4) berechnet die Summe der Zellen B4 bis E4 und teilt das Ganze durch die Anzahl der Zellen, die Werte enthalten, also diesmal durch 4, da 0 auch ein Wert ist.

Tabelle mit angepasster Formel bei Zellen mit dem Wert 0

Tabelle mit 0-Werten und angepasster Formel, gif, 27.0 KB

Sollen bei dieser Tabelle die Zellen, die 0-Werte enthalten, nicht berücksichtigt werden, können Sie mit Hilfe der WENN-Funktion diese Zellen ausschließen. Die Formel lautet dann:

=MITTELWERT(WENN(B4:E40;B4:E4))

Da die WENN-Funktion einen Bereich abfragt, müssen Sie mit einer sogenannten Matrix arbeiten. Dies ist in der Abbildung erkennbar an den geschweiften Klammern vor und nach der Formel. Geben Sie diese jedoch nicht ein, sondern bestätigen Sie die Formel mit der Tastenkombination
Umschalttaste + Strg-Taste + Enter-Taste.