Sie sind hier:
  • Aktuelles
  • 1. August 2018 - Begrüßung der neuen Auszubildenden der Freien Hansestadt Bremen im Rathaus

Festakt zur Einstellung des neuen Auszubildenden-Jahrgangs im Bremer Rathaus

Foto vom Programm , jpg, 275.8 KB
Das Programm - mit viel Musik der Gruppe "Pure Invention"
Foto von Staatsrat Lühr bei seiner Festansprache im Rathaus, jpg, 53.9 KB
Staatsrat Lühr bei seiner Festansprache im Rathaus

Finanz-Staatsrat Henning Lühr begrüßte am 1. August 2018 im Namen des Senats über 200 neu eingestellte Auszubildende, die im bremischen öffentlichen Dienst verschiedenste Berufen im verwaltenden, kaufmännischen oder auch gewerblich-technischen Bereich erlernen werden. Er begrüßte auch Freund*innen und Angehörige, die die neuen Kolleg*innen mitgebracht hatten, und zahlreiche Ausbilderinnen und Ausbilder. Insgesamt waren über 600 Personen anwesend.

Henning Lühr nutzte die Gelegenheit, um die Bedeutung einer guten Ausbildung für die Auszubildenden selbst und für eine gute Verwaltung hervorzuheben. Er unterstrich den auch in den vergangenen "mageren Jahren" durchgehaltenen Willen des Senats, Ausbildung als wichtige Zukunftsinvestition zu gewährleisten.

Megatrends: Vielfalt und Digitalisierung

Staatsrat Henning Lühr bei seiner Rede, jpg, 55.0 KB

Lühr nannte die beiden großen Entwicklungslinien der gesellschaftlichen und Verwaltungsentwicklung: Die Digitalisierung wird die Arbeitswelt grundlegend verändern, aber auch ganz neue Möglichkeiten für bessere, einfachere und schnellere Verwaltungsleistungen für Bürgerinnen und Bürger bringen. Und die Bevölkerung, für die die Verwaltung arbeitet, wird immer vielfältiger; diese Vielfalt soll auch der öffentliche Dienst widerspiegeln (Lühr: "Einwanderungsland ÖD"). Deswegen freue er sich beim Blick in den Saal auch darüber, dass die Zusammensetzung immer bunter werde.

Einschließlich Polizei, Steuer und den erst im September startenden Studierenden bildet Bremen in diesem Jahr über 600 junge Menschen aus.

Hier finden Sie die Presseerklärung der Senats zur Begrüßungsveranstaltung

Begrüßung durch den AFZ-Leiter Holger Wendel

Holger Wendel bei seiner Rede, jpg, 44.9 KB

Zuvor hatte Holger Wendel, der Leiter des Aus- und Fortbildungszentrums für den bremischen öffentlichen Dienst (AFZ), das für die meisten Jugendlichen die Ausbildung managt, die Gäste in der oberen Rathaushalle begrüßt und sich in Anbetracht der vorherrschenden Raumtemperatur augenzwinkernd dafür entschuldigt, dass beim Vorheizen der "guten Stube" für den hohen Besuch etwas übertrieben worden sei...

Er nutzte, die Gelegenheit, um sich bei den quasi ehrenamtlich arbeitenden Ausbilderinnen und Ausbildern, ohne deren kompetente und engagierte Arbeit Ausbildung gar nicht möglich wäre, zu bedanken. Und er unterstrich, wie sehr Bremen an einer qualitativ guten, innovativen, die Vielfalt wertschätzenden und Diskriminierungen entgegenwirkenden Ausbildung liegt.

Auszüge seiner Rede können Sie hier (docx, 23.6 KB) nachlesen.

GPR und Ausbildungspersonalrat stellen sich vor

Gruppenfoto von den Akteueren der veranstaltung, jpg, 70.8 KB
Kai Mües (Mitte), Mitglieder des APR, Staatsrat Lühr (3. v.r.), Holger Wendel (l.) und Jochen Kriesten, Ausbildungsleiter im AFZ (3. v.l.)

Traditionell eng und vertrauensvoll ist in Ausbildungsangelegenheiten die Zusammenarbeit mit den Personalräten. Kai Mües stellte den GPR vor und wünschte den neuen Kolleginnen und Kollegen viel Erfolg. Mehrere Vertreterinnen und Vertreter des Ausbildungspersonalrats luden zu Informationsveranstaltungen ein.

Erfrischung und Gespräche im Festsaal des neuen Rathauses

Foto von Gläsern für den Empfang, jpg, 312.9 KB
Im Anschluss spendierte der Senat Erfrischungsgetränke im Festsaal des neuen Rathauses.

(Fotos: Elke Kosmal-Vöge)

Fotos vom Festakt (Elke Kosmal-Vöge)